Formel 1 Grand Prix Istanbul 2011 Übersicht

Beim Grand Prix von Istanbul wurde den Zuschauern wieder einiges geboten.

Das Sebastian der Finger Vettel vom Start gleich abzog und sich deutlich absetzte wundert keinen mehr, dahinter aber kämpften seine Gegner um jede einzelne Position.

Es war auch ein sehr spannender Start von Nico Rosberg, der Dank der sauberen Seite, Mark Webber abgehängt hat. Auch verliefen die ersten Runden sehr spannend da es doch schon einige Berührungen gab.
So beharkten sich in den ersten Runden Petrov und der 7malige Weltmeister Michael Schumacher, wobei letzterer den Kürzeren zog und in die Box musste um sich eine neue Nase abzuholen. Das Überholmanöver von Petrov blieb trotz Überprüfung der Rennchefs ohne Folgen für beide Piloten. Natürlich fiel Schumacher dadurch weit zurück und kämpfte sich von hinten erneut durchs Feld, was er aber grandios machte.

In den folgenden Runden musste sich Nico Rosberg gegen Webber und Massa behaupten was jedoch nicht gelang, da das Auto nicht so gut lief wie im Training. Natürlich kann es aber auch an den Reifen gelegen haben, was ja auch immer ein Glücksspiel ist.

Timo Glock stieg leider gar nicht erst ins Rennen ein, da sein 5.Gang klemmte und er somit disqualifiziert wurde. In der 26. Runde fuhr Massa in die Box, allerdings musste er sehr stark bremsen um das Boxenlimit nicht zu überschreiten. Das war wirklich schon auf der letzten Rille was uns da der Ferrari-Pilot dort bot.

In der 30. Runde wurde es erneut spannend als Ferrari-Pilot Alonso den bis dato an zweiter Stelle gelegenden Mark Webber außen überholte, der kurz vor einer Kurve extrem langsam fuhr.

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden schon 45! Boxenstopps durchgeführt, was natürlich dem Zuschauer viel Abwechslung und Spannung bot. Der Reifenpoker hat mal wieder sein übriges dazu getan. Welche Reifen waren besser? Die einen fuhren auf harten Reifen, wie z.B. Nico Rosberg, da er mit den weichen keine guten Erfahrungen gemacht hat, denn sie entwickelten eine enorme Blasenbildung was natürlich bremst.

35. Runde und ein Boxenstopp von Lewis Hamilton weiter, dauerte es seeehr lange bis er erneut starten konnte, da erst ein Schraubenschlüssel am rechten Vorderrad klemmte und dann wurde er auch noch vom Lollipopp-Mann gebremst, weil Massa auf dem Weg in seine Box war.Das ganze Manöver kostete ihn ca. 15 Sekunden.

In der 41. Runde kam Vettel erneut in die Box und zeigte seinen Kontrahenten wie ein perfekter Boxenstopp aussieht. Die Crew von McLaren hat wirklich einen grandiosen Job gemacht, was natürlich Vettel und Webber zu Gute kam.

In der 46. Runde war der erste Ausfall eines Boliden zu verzeichnen, da ja Timo Glock erst gar nicht starten durfte. Der Unglücksrabe war Paul die Resta von Force India.

Spannend wurde es nochmal in der 52. Runde als Alonso (Ferrari) den an zweiter Stelle liegenden Webber (Red Bull) unter Druck setzte und zum Überholmanöver ansetzte aber ohne Erfolg blieb.

In der 54. Runde überholte Massa seinen ehemaligen Teamkollegen Michael Schumacher der sich aber sofort seinen Platz in der nächsten Kurve zurückholte. Eine Kurve weiter überholte jedoch Massa Schummacher erneut und drängte ihn dabei etwas weiter hinaus. So musste Schumacher sich gegen Massa geschlagen geben.

Nach 58 Runden sah somit als erster Sebastian Vettel verdient die schwarz-weiß-karierte Flagge und zeigte erneut den mittlerweile berühmt berüchtigten Vettel-Finger. Das war sein dritter Saisonsieg.

Zieleinfahrt in der Übersicht:


1. Sebastian Vettel (Red Bull)
2. Webber (Red Bull)
3. Alonso (Ferrari)
4. Hamilton (McLaren)
5. Rosberg (Mercedes)­
6. Button (McLaren)
7. Heidfeld (Renault)
8. Petrov (Renault)
9. Buemi (Torro Rosso)
­10. Kobayashi (Sauber)
11. Massa (Ferrari)
12. Schumacher (Mercedes)



Weitere Artikel ...

Logo news-24.org
KW 39 - Montag, 22. September 2014
Zuletzt gelesen: Formel 1 Grand Prix Istanbul 2011 Übersicht | Deutsches Unternehmen für BPMN Software expandiert nach Asien | Fussball | Hörspiele auf dem Vormarsch | Vorsicht bei Potenzpillen aus dem Internet
©copyright 2009 by news-24.org - all rights reserved.