Formel 1 Shanghai 2011 Überblick

Jedem eingefleischten Motorsportfan ist warscheinlich das letzte Formel 1 Rennen in Shanghai mit einem kleinen schmunzeln im Gedächtnis geblieben.

Denn nicht nur die deutsche Hoffnung und amtierende Weltmeister Sebastian Vettel, der derzeitig die Rangliste erneut mit zwei grandiosen Siegen und einem sensationellen zweiten Platz, nur ganz knapp am Hattrick vorbeigeschrammt ist, dürfte den verpatzten Sieg dem ausgefallenen Boxenfunk vedanken. Auch Janson Button hatte zwischenzeitlich mit der Orientierung zu kämpfen.
So geschah es das er beim Boxenstopp glatt an die falsche Zapfsäule und somit bei einer völlig falschen Box stand.  Die Rede ist hier nicht von einer 08/15 Crew sondern die Red-Bull-Box. Ist ja klar das dort jeder einen schnellen Reifenwechsel wie sonst üblich bei den Red-Bulls haben möchte. Aber leider hatte Janson Button die Rechnung ohne die Crewmitglieder gemacht, die ihn artig weitergeleitet haben, zu seiner Box, nur ein Türchen weiter.

Vettel und Button konten nach diesem Vorfall herzlich lachen. Button war es jedoch etwas unangenehm und meinte das er ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt aufs Lenkrad starrte um einen Knopf zu drücken. Vettel, der direkt nach Button in die Box kam, machte sich hingegen im ersten Moment schon Sorgen um seine Reifen und meinte dann später aber witzelnd, dass er dann zur Mc-Laren-Box weitergefahren wäre um sich Jansons Reifen abzuholen. Na das ist doch dann aber auch fair , oder ?!

Ansonsten muß man ehrlich sagen war dieses Rennen sehr spannend, weil es endlich viele Überholmanöver zu sehen gab. Diese doch manchmal sehr knappen Manöver ließen schon manchmal das Blut in den Adern gefrieren, aber diesmal ging dabei alles glimpflich ab.

Ein echter Vorteil ist es, das alle Teams nur noch die Pirelli-Reifen zur Verfügung haben, somit ist ein Vorteil (oder auch Nachteil) für andere ausgeräumt. Hierbei kommt es auf jeden einzelnen Fahrer an wie gut er mit seinem Auto klar kommt bzw. wie Reifenschonend der Pilot mit seinem Boliden fährt.

Das Rennen gewann der englische Pilot Lewis Hamilton (McLaren Mercedes), da er es schaffte Vettel (Red Bull) noch zu überholen bevor sie beide die Zielflagge sahen. Dritter wurde ebenfalls ein Red Bull-Pilot, Mark Webber, der sich tapfer von Startplatz achtzehn durch das ganze Feld gekämpft hat und dann sogar das Podium erreichte.

Der deutsche Mercede Pilot Nico Rossberg war nach seinem Rennen sehr enttäuscht, obwohl er sogar eine Weile das ganze Feld angeführt hatte. Jedoch haben die zuständigen an seiner Box wohl die Spritpreise aus Deutschland im Hinterkopf gehabt und dachten sich wohl damit etwas zu sparen. Somit musste Rossberg runter vom Gas um Sprit zu sparen, was allerdings auch die Führung kostete. Er landete mit dem bisschen Sprit an Bord noch auf Platz 5.

Michael Schumacher lieferte ein gutes aber kein außergewöhnliches Rennen ab. Er dümpelte zwar immer zwischen Platz 5 und 12 hin und her aber am Ende mußte er sich mit Rang 8 zufrieden geben. Aber wir ollen ja gespannt sein auf die Dinge die da noch kommen, so sein Team.

Ich deute dies mal so, das alle Teams, nicht nur die von Schumi & Co, in ihren freien Sekunden alles daran setzen werden um die Boliden noch schneller und technisch versierter aufzumöbeln.

Wir werden es beim nächsten Rennen in der Türkei kaum abwarten können und drücken jetzt schon die Daumen für unsere persönlichen Fans.

Weitere Artikel ...

Logo news-24.org
KW 42 - Donnerstag, 19. Oktober 2017
Zuletzt gelesen:
©copyright 2009 by news-24.org - all rights reserved.